Sonntag, 2. Dezember 2012

Urlaubsentspannung

Dass Kinder größer werden merkt man unter anderem daran, dass man auf einmal nicht mehr der Alleinunterhalter ist und unerwartet Zeit hat. Da wir seit einigen Jahren Camper sind, waren wir auch dieses Jahr auf einem schönen Platz in Zeeland und mir blieb sogar die Zeit, im Liegestuhl und am Strand aus dem mitgebrachten Stoff PER HAND ein paar Sachen zu nähen. Was für eine Entspannung! Ein ganz einfaches Kleidchen aus einem rechteckigen Schlauch, dass ich ähnlich einmal gesehen hatte:


Ein echtes Kleid "auf Verdacht". Die Maße lassen sich am Modell einfach abnehmen. Der Schlauch bekommt einen Gummizug am Hals, zwei waagerechte Einschnitte seitlich für die Armausschnitte, die mit Schrägband eingefasst werden, hierbei lieber erst einmal nicht zu weit einschneiden und einmal vorsichtig überwerfen. Bei nicht-elastischen Stoffen in der Breite ein wenig mehr Beinfreiheit zum Rennen einplanen (ca. Körperumfang + 25 %)
Außerdem bekam das Kleid in diesem Fall noch eine angesetzte Rüsche. Eine Variante als Ballonrock ist sicher auch sehr hübsch. Zwei rote Häkelblümchen kamen beim Pflichtbesuch im holländischen Handarbeitslädchen dazu. Das gleiche gabs noch mal in kürzer als Bluse für die große Tochter.

Schickt mir eure Varianten, ich bin gespannt. Bei Fragen zum Nähen von Hand schreibt mich einfach an, dazu hoffentlich bald auch ein ausführlicherer Eintrag.

 Ein Spielzelt  als "Höhle" und Sonnenschutz für die jungen Damen zum puzzeln und malen, war mit ein paar Nietringen und zwei ungenutzten halben Zeltstangen in einer halben Stunde fertig.

Kommentare:

  1. Wie breit hast denn die Breite gewählt? Vielleicht schaffe ich es, das für Weihnachten nachzunähen. Die Mittlere wünscht sich ein Kleid :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich an einem weiten Shirt orientiert. Ich würde es mal mit Umfang plus ca. 20 - 25 % anlegen, sonst wirds an den Knien zu eng. Für Jersey kannst du weniger nehmen, der geht etwas mit.

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd´s dann mal probieren und dir berichten.

    AntwortenLöschen